Oldtimersachverständiger

Sie sind auf der Suche nach einem Sachverständigen, der eine umfassende Beratung und absolute Seriosität bei transparenter Kostenstruktur bietet und einem Gutachter, der Sie kompetent und zuverlässig in Schadenfällen und Unternehmensfragen rund um Oldtimer und Klassiker berät oder vertritt? Dann lade ich Sie ein, uns und unser Büro auf den folgenden Seiten näher kennen zu lernen! Unsere Bewertungen und Kalkulationen sind mehr als nur ein Dokument. Der Markt für klassische Fahrzeuge und Oldtimer ist ein schwankender Markt. Angebot und Nachfrage - ja sogar Modeströmungen innerhalb der Szene verändern Klassiker-Preise. Wie der Handelsmarkt unterliegt auch der Markt für Oldtimer, Klassiker und Youngtimer ständigen Marktschwankungen. Auch der Wert Ihres Klassikers ändert sich ständig - je nach Marktsituation. Außerdem beeinflussen Instandhaltungsarbeiten, Restaurierungen, Reparaturen, Verschleiß, Erneuerungen den Wert Ihres Oldtimers. Somit trägt der einmal ermittelte Fahrzeugwert ein sicheres Ablaufdatum. Sollte der Marktwert Ihres Fahrzeuges sinken, zahlen Sie in der Kasko-Versicherung zu hohe Versicherungsprämien und erleben im Schadenfall eine Enttäuschung, wenn der aktuelle Marktwert ersetzt wird. Bei gestiegenem Wert Ihres Klassikers müssen Sie der Versicherung im Schadenfall den Nachweis der Wertsteigerung erbringen, was z.B. bei einem Brand oder Diebstahl selten möglich ist. Ein aktuelles Wertgutachten schützt Sie vor Verlusten. Anstelle aufwendiger, kompletter Neugutachten bieten wir Ihnen preiswerte Aktualisierungen Ihrer Klassiker-Wertgutachten. Das aktualisierte Wertgutachten schützt Sie vor den oben genannten Überraschungen und gibt Ihnen Argumentationshilfe bei überzogenen Steuerforderungen vom Finanzamt sowie beim Verkauf Ihres Klassikers dokumentiert realistisch und detailliert den Zustand Ihres Klassikers.

Baujahr-Kategorien

Die Baujahr-Kategorien


Antike Fahrzeuge (Antique oder Ancetere)

Hierbei handelt es sich um Fahrzeuge vom Beginn des Automobilbaues bis zum 31.12.1904. Die Fahrzeuge sind ausgesprochen selten und tauchen in der Regel nur bei speziellen Treffen auf.


Veteranenfahrzeuge

Diese Fahrzeuge wurden vom 1.1.1905 bis 31.12.1918 gebaut und waren geprägt durch technische Innovationen, die den reinen Gebrauch des Fahrzeugs zuverlässiger machen sollten. Während der Erste Weltkrieg in Europa einschneidende Wirkung auf die Entwicklung hatte, wurde diese in Amerika stark vorangetrieben, vor allem im Bereich der Massenherstellung, wo Henry Ford‘s Fließband einen enormen Vorsprung gegenüber der europäischen Industrie erlangte, der lange Zeit nicht eingeholt werden konnte. So kommt es bei der Bewertung von technisch vergleichbaren, aber sehr seltenen Fahrzeugen aus Europa zu deutlichen Preisunterschieden gegenüber heute noch in großer Anzahl angebotener amerikanischer Typen, z.B. Ford T Modell.


Vintage- Fahrzeuge

Die Epoche umfasst Fahrzeuge der Jahre 1919 bis einschließlich 1931 und wurde durch große technische Revolutionen geprägt. So wurden Autos nicht nur für die betuchte Käuferschicht hergestellt, sondern auch in einfacherer Version für den kleinen Mann. Es war die Zeit der “Swinging Twenties“ mit allen bekannten Exzessen und den ersten Neuwagenkäufen auf Pump. Das überschuldete Kartenhaus brach dann mit viel Getöse an jenem bekannten “schwarzen Freitag“ 1929 zusammen. Dem Börsenzusammenbruch folgte die Weltwirtschaftskrise mit allen Konsequenzen für die Automobilhersteller und damit auch für die Automobilgeschichte.


Klassische Fahrzeuge (Post-Vintage)

Diese Fahrzeuge wurden zwischen dem 1.1.1931 und dem 31.12.1945 gebaut. In den dreißiger Jahren erlebte der Automobilbau wohl eine seiner wichtigsten Entwicklungsschritte, nicht nur in Hinsicht auf die äußere Form, sondern auch technisch. Es wurden ständig neue Geschwindigkeitsrekorde gefahren und der Automobilsport begeisterte die Massen. Der Zweite Weltkrieg setzte dem Treiben zumindest in Europa vorerst ein Ende.


Post 1945

Diese Kategorie umfasst die Produktion vom 1.1.1946 bis 31.12.1960. Nach dem Weltkrieg wurde die Fahrzeugproduktion mit fast unveränderten Vorkriegsmodellen wieder aufgenommen. Erst Mitte der 50er Jahre kamen Neukonstruktionen auf den Markt, die nachhaltigen Einfluss auf die Evolution der Automobile bis in die heutige Zeit haben.


Post 1960

Nach dem 1.1.1961 produzierte Fahrzeuge, die als ‘Oldtimer“ mit "H" Kennzeichen eingestuft werden sollen, dürfen nicht jünger als 30 Jahre sein, d.h. z.Zt. nicht nach 1983 produziert. O